Monday, 24.04.17
home Kunstmuseen Naturkunde im Museum National Galerien Wachsfigurenkabinett
Kunstmuseen
Brera Kunstakademie
Guggenheim Museum
Kunstmuseum Basel
National Gallery London
Picasso Museum Paris
weitere Kunstmuseen...
Naturkundemuseen
Museum of Natural History
Museum für Naturkunde Berlin
Museum Los Angeles
Meeresmuseum Stralsund
Naturkundemuseum London
weitere Naturkundemuseen ...
Historische Museen
Museum Ausschwitz
Historisches Museum Bern
Historisches Museum Stockholm
National Galerie London
Historisches Museum Australien
weitere Historische Museen ...
Spezialmuseen
Boots Museum
Fahrradmuseum
Tiroler Landesmuseum
Deutsches Traktormuseum
Nibelungen Museum Worms
Haus der Geschichte der BRD
Karikaturmuseum Krems
Künstlerhaus Bethanien Berlin
weitere Spezialmuseen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Möbel im Museum
Traktor Museum
Wohnwagen Museum
Künstlerhaus Bethanien Berlin

Künstlerhaus Bethanien


Eine wunderschöne Anlage und ein Kloster sind die Umgebung des heute weltweit bekannten Künstlerhauses Bethanien am Kreuzberg in Berlin. Das Gebäude wurde 1845 bis 1847 als Diakonissenanstalt und Krankenhaus errichtet. Die Architekten waren Friedrich Ludwig Persius, Friedrich August Stüler und Theodor Stein; alle Schüler von Karl Friedrich Schinkel.



Das mittelalterliche Konzept des Baus, strebt eine Vereinigung von monarchischem Glanz, religiösem Pomp und gesellschaftlichem Ausdruck an, dass selbst damalige Besucher der höheren Schicht, das Gebäude als zu vornehm und kalt gestaltet empfanden. Zur Geschichte des Hauses gehört, dass Theodor Fontane im Revolutionsjahr 1848, Apotheker der Einrichtung wird.

Die Apotheke des heute bekannten Schriftstellers kann man im Untergeschoss besichtigen. Heute ist von dem alten Ärztehaus nur mehr wenig zu sehen. Ein Abriss konnte mit Hilfe von Bürgerinitiativen verhindert werden und das Gebäude wurde unter Denkmalschutz gestellt.

Es befinden sich jetzt 25 Ateliers, 3 Ausstellungsstudios und ein Medienlabor in seinen Mauern. Das Haus beherbergt außerdem den Sitz von einigen Kunstzeitschriften.

Neben einem Begegnungshaus für moderne Künstler, ist das Gebäude auch Mittelpunkt der internationalen Kunstvermittlung in Kreuzberg und Gastgeber für internationale Projekte mit Ausstellungen. Das Haus nimmt einen hohen Stellenwert in der künstlerischen, aber auch gesellschaftsrelevanten Szene in Berlin ein. Dies erklärt auch, warum sich das Projekt auch ohne den Zuschuss aus öffentlicher Hand, allein durch Sponsoren über Wasser halten kann.

Durch einen Etat von jährlich 350.000 Euro, können Künstlerstipendien, Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen finanziert werden.
Das Museum zeigt in seiner Ausstellung immer wechselnde Künstler und ihre Werke. Dabei spannt sich der Bogen von Bildern, über Skulpturen und Installationen, bis zur Fotographie und Medienkunst. Die Themenwahl ist dabei sehr unterschiedlich. Es finden Retrospektiven von verschiedenen Künstlern statt, aber auch neue, gesellschaftskritische Stimmen werden über die künstlerischen Ausstellungsstücke präsentiert. Somit sind die Ausstellungen im internationalen Rahmen bekannt und in der Szene eine gern gesehene Möglichkeit, an die Öffentlichkeit zu treten



Das könnte Sie auch interessieren:
Deutsches Traktormuseum

Deutsches Traktormuseum

Deutsches Traktormuseum Deutschland verfügt nun auch über ein Traktoren und Modellauto Museum. Es befindet sich in Paderborn. Oskar Vogel hat über 100 Traktoren von deutschen Herstellern wie Hanomag, ...
Arbeitermuseum

Arbeitermuseum

Arbeitermuseum Im ehemaligen Versammlungshaus der dänischen Arbeiterbewegung, befindet sich seit 1983 das Arbeiter Museum. 1879 wurde der Bau durch einige Pioniere der Bewegung geplant und durch ...
Museen