Monday, 24.04.17
home Kunstmuseen Naturkunde im Museum National Galerien Wachsfigurenkabinett
Kunstmuseen
Brera Kunstakademie
Guggenheim Museum
Kunstmuseum Basel
National Gallery London
Picasso Museum Paris
weitere Kunstmuseen...
Naturkundemuseen
Museum of Natural History
Museum für Naturkunde Berlin
Museum Los Angeles
Meeresmuseum Stralsund
Naturkundemuseum London
weitere Naturkundemuseen ...
Historische Museen
Museum Ausschwitz
Historisches Museum Bern
Historisches Museum Stockholm
National Galerie London
Historisches Museum Australien
weitere Historische Museen ...
Spezialmuseen
Boots Museum
Fahrradmuseum
Tiroler Landesmuseum
Deutsches Traktormuseum
Nibelungen Museum Worms
Haus der Geschichte der BRD
Karikaturmuseum Krems
Künstlerhaus Bethanien Berlin
weitere Spezialmuseen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Möbel im Museum
Traktor Museum
Wohnwagen Museum
Museum Los Angeles

Natural History Museum Los Angeles


Los Angeles ältestes Kulturgut ist sein Naturkundemuseum. Von hinten gesehen, zwischen einem riesigen Meer aus Rosen, befindet sich das 1913 in Betrieb genommene Gebäude. Schaut man jedoch von vorn auf den Komplex, ist es ein architektonisch ansehnliches Bauwerk.



Seine weiße Fassade und das Wasserbecken mit kleinen Fontänen wirken einladend und gut strukturiert. Eins der besonderen Arbeiten im äußeren Bereich, ist der mit einem „Triceratops“ kämpfende „T-Rex“.
Das Museum ist bekannt für seine große Sammlung von Säugetieren zu denen auch das Skelett eines riesigen Wales gehört. Wale zählen zu den größten Lebewesen dieser Welt und sind für die Forschung wegen ihrer Entwicklung und Anpassung an die heutigen Lebensbedingungen sehr interessant. Viele der im Museum gezeigten Skelette sind bis zu vier Milliarden Jahre alt. Insgesamt verfügt das Museum über 33 Millionen Fundstücke aus der ganzen Welt. Darüber hinaus gibt es einen Insekten Zoo, der besonders für Kinder zu einem interessanten Erlebnis wird. Er ist der größte im Westen der Vereinigten Staaten.

Über 25.000 Fische und Koi Arten sind bis heute bekannt und durch eine der größten Sammlungen, können beinahe zu jedem Fisch Informationen abgefragt werden. Über ein Ornithologisches Zentrum mit über 104.000 unterschiedlichen Vögeln, verfügt das Museum ebenso. Eine größere Sammlung von Lebewesen aus Korallenriffen bei den Galapagos Inseln, der Karibik und Island impliziert Krabben, Seesterne, Würmer und anderen Tiere.

Da besonderer Wert auf den Dialog zwischen Besuchern und den verschiedenen Fachgebieten gelegt wird, stellt die Forschungsabteilung exklusive Aufnahmen von Fahrten und Tauchgängen zur Verfügung, die dem Besucher nicht nur die Möglichkeit geben, die Welt ein wenig besser zu begreifen, sondern auch einen Einblicke in die Gebiete der Forschung geben. Deswegen ist das Museum auch sehr beliebt bei Schüler- und Studentengruppen.

Außerdem werden aus den verschiedenen Stadien der amerikanischen Geschichte Fundstücke präsentiert, die auf besondere Weise einen Bezug zu damaligen Zeit herrstellen, wie zum Beispiel Puppen und Spielzeug. Bei Schülern sehr beliebt ist das „Earthmobile“, das mit einer eigenen Forschungseinrichtung aufwartet und Gruppen informiert.

Das Museum hat sich aus Marketing Gründen in seinen heutigen Namen umgetauft, da die Forschung im Namen zu groß hervortrat. Dennoch ist Forschung das wichtigste Aushängeschild des Museums, da zu jedem Gebiet, Informationen gesammelt werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Meeresmuseum Stralsund

Meeresmuseum Stralsund

Meeresmuseum Stralsund Das Meeresmuseum Stralsund ist das größte Naturkundemuseum Nord Deutschlands. In einer alten Kathedrale untergebracht, bietet es alles Wissenswerte über das Leben, sowie Nutzung ...
weitere Naturkundemuseen ...

weitere Naturkundemuseen ...

Naturkundemuseum Nicht nur das Klima hat sich im Laufe vieler Millionen von Jahren deutlich gewandelt. Auch die Wälder, Tiere und Gewässer haben sich verändert... {w486} Um dies besser zu ...
Museen